Crème Brulée Rezept mit Schlagsahne und Milch

Zutaten für 4 Portionen:

150 ml Milch
300 ml Schlagobers (Sahne)
100 g Staubzucker (gesiebt)
4 frische Eidotter (mittlerer Größe)
1 Vanilleschote
4 Teelöffel brauner Zucker für die Kruste


Die Zubereitung:

1. Die Vanilleschote wird mit Hilfe einer Löffelspitze ausgeschabt und zusammen mit 2 Teelöffel gesiebten Staubzucker in einem Mörser ordentlich vermischt.

2. Die Milch, die Schlagsahne, der restliche Zucker und die 4 Eidotter werden mit einem Stabmixer so lange gerührt, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

3. Das Vanillemark wird in die aufgeschlagene Mischung gegeben und auch die Vanilleschote hinzugefügt. Damit sich der Vanillegeschmack gut entwickeln kann, kommt die Masse für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

4. Die Creme wird durch ein Sieb gegossen, um kleine Stückchen der Schote zu entfernen.

5. Nun wird die Vanillemasse in 4 hitzefeste Förmchen, mit zirka 150 ml gegossen (nur zu 2/3 auffüllen). Anschließend eine Auflaufform ein bis zwei cm mit kochenden Wasser füllen. Die kleinen Formen darin bei 130 Grad Celsius/Umluft oder im E-Herd bei 150 Grad Celsius, für zirka 40 Minuten in den Backofen stellen.

6. Anschließend muss die Creme etwas abkühlen, bis sie in den Kühlschrank gestellt werden kann.

7. Nach zwei bis drei Stunden im Kühlgerät wird die Crème brûlée mit jeweils einem Teelöffel braunem Zucker dünn bestreut.

8. Danach wird sie mit Hilfe eines Flambierbrenners (Crème brûlée Brenner) karamellisiert. Das ist ebenso im vorgeheizten Grill möglich.

9. Die Crème brûlée sollte sofort serviert werden. Ihre Besonderheit liegt im Temperaturunterschied zwischen der heißen, braunen Kruste, die mit einem Löffel durchgestochen wird und der feinen kalten Creme.

TIPP: Bei den Zutaten für ein einfaches Crème brûlée Rezept, kann problemlos mehr Obers (Sahne) als Milch verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*